Freie Wuffel e.V. – NEU – JUNG – ANDERS! Wer steht dahinter?

Wer ist der Freie Wuffel e.V.?

Der Freie Wuffel e.V. ist der erste in Deutschland eingetragene Verein für Petplayer, Furries und daran Interessierte.

Wir klären nicht nur über das Petplay, sondern auch über viele weitere wichtige Themen (z.B. STIs, Sexualität, Trans*gender,…) auf, setzen politische Statements und treten für die Rechte von Minderheiten, Benachteiligten und Verfolgten ein. Natürlich – aber eben nicht ausschließlich – bedienen wir auch das Thema „Fetisch“.

Als „Freie Wuffel“ wollen wir dem Petplay in allen Facetten neue Impulse geben und dabei aus Erfahrungen lernen.

Wir möchten dich dabei unterstützen Kontakte zu anderen Furries, Wuffeln, Petplayern, Handlern, Trainern und Petplay-Interessierten zu knüpfen. Dazu nehmen wir an Veranstaltungen wie CSDs, Stammtische und anderen Events teil und veranstalten auch selbst eigene Begegnungsmöglichkeiten.

Der Verein hat seit der Gründung am 01.11.2020 mehrere Kooperationen geschlossen.

Dazu gehören u.a.

– „Schwule Vielfalt erregt Niedersachsen – SVeN“ in Zusammenarbeit mit der Aidshilfe Niedersachsen
Hier haben wir bereits im Dezember 2020 die Charta zum Fachbereich „MSM-Prävention“ unterschrieben und sind
seitdem Mitglied im Präventionsrat.

– Weiterhin haben wir im Dezember 2020 eine bislang dreiteilige Internet-Radio-Serie mit dem Titel
„gemEINSAM – gemeinsam Einsam“ gestartet. Hierbei kamen die Zuhörer mit ihren derzeitigen Erlebnissen und
Schwierigkeiten durch Corona und Lockdown zu Wort und konnten sich über Ihre Erlebnisse austauschen. Die
Plattform, sowie die Moderation wurden von uns dargestellt.

– pro plus rlp e.V. ist einer unser neuesten Kooperationspartner für die Aufklärung sexuell übertragbarer Krankheiten.

Auch während der Corona-Pandemie haben wir u.a. folgende Leistungen erbracht

– Der Verein betreibt über den Messengerdienst Telegram eine Community, die inzwischen aus 15 Gruppen und
2 Info-Kanälen besteht, zu denen jeder, auch ohne Vereinsmitglied zu sein, Zugang erlangen kann.
Hier können sich die Teilnehmer über verschiedene Themen austauschen, die mit der Vereinssatzung im Einklang
stehen. So konnten wir bereits mehreren Teilnehmern ermöglichen den Weg zu psychologischer Hilfe oder im
Bereich von sexuell übertragbaren Krankheiten den richtigen Ansprechpartner zu finden.

– Durch die o.g. Community haben inzwischen mehrere Menschen mit Handicaps zu uns gefunden. So z.B. auch eine
taub-stumme Person. Um hier eine reibungslose Kommunikation darstellen zu können arbeiten wir daher mit dem
Gehörlosenverband Niedersachsen zusammen.

– Auch mit verschiedenen politischen Themen setzen wir uns auseinander und berichten. Link

– Den IDAHOBIT-Day (2021) haben wir in Köln unterstützt. Einzelne waren auch in Schwerin/Wismar dabei.

– Auch beim CSD in Hannover (2021) haben wir „Flagge gezeigt“.

– Bereits letztes Jahr haben wir Aufklärungs-Videos zu verschiedenen Themen erstellt und veröffentlicht. YouTube
z.B. Frei von Age-Shaming, Body-Shaming, Gender-Shaming, Handicap-Shaming, NativeShaming, Poor-Shaming.
Wir freuen uns, auch in Pandemiezeiten so viele Projekte realisiert haben zu können. Persönliche Treffen waren
weitestgehend nicht möglich.

Du bist neu im Petplay?

Es ist uns besonders wichtig, dass wir auch diejenigen ansprechen, die noch auf dem Weg in die Welt des Petplays sind. Die erfahreneren Wuffel liegen uns jedoch genauso am Herzen. Daher sind wir in der queeren Community auch sehr gut vernetzt um euch weiterhelfen zu können. Dabei ist es egal ob du dich selbst der binären oder nicht-binären Welt zuordnest oder auch mit all den Labels nicht viel anfangen kannst. Selbst wenn du deinen Weg noch nicht gefunden hast bist du bei uns herzlich willkommen!

Bei uns ist es ebenso egal ob du hetero-, homo-, bi-, pan-, asexuell oder sonst wie orientiert bist.
Bei den „Freien Wuffel(n)“ darfst du DU SELBST sein.


Am besten du schaust gleich mal bei uns auf Telegram vorbei.

Wir freuen uns, dass es Dich gibt!

Unsere Leitsätze


Frei von …

… Age-Shaming
… Body-Shaming
… Gear-Shaming
… Gender-Shaming
… Handycap-Shaming
… Label-Shaming
… Native-Shaming
… Poor-Shaming

PrideProgressFlag mit Logo
Vereinsflagge des Freie Wuffel e.V. (Vereinslogo auf Progress-Pride-Flag)